Am Sonntag wurde Geschichte geschrieben.

Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften in der C-Jugend hat der TuS Saxonia das Finale erreicht.

Die Vorrunde am Samstag schlossen unsere Recken als Gruppenerster ab. Sie setzten sich 4:0 gegen Wacker Mecklenbeck und sogar mit einem 3:0 gegen den 1. FC Gievenbeck durch. Im letzten Spiel mussten wir unseren ersten Gegentreffer hinnehmen und spielten gegen ESV Münster 1:1. So legten wir den Grundstein für etwas Großes.

In der Endrunde ging es nahtlos weiter. Auch hier konnten wir 5:2 gegen Teutonia Coerde und 6:1 gegen GW Gelmer gewinnen, verloren im letzten Gruppenspiel gegen gut spielende Wolbecker 3:1. Dennoch gingen wir als Gruppensieger in die KO-Runde.

Im Viertelfinale trafen wir auf Westfalia Kinderhaus und siegten souverän mit 3:1.

Dann kam im Halbfinale SC Münster 08 als Gegner auf uns zu. Die Taktik wurde leicht angepasst und gut von den Jungs umgesetzt und so stand es schon nach kurzer Zeit 3:0. Dann fiel das 3:1, das 4:1 … trotz einer hitzigen und sehr spannenden Endphase, bei der 08 noch kurz vor Schluss auf 4:2 und 4:3 verkürzte, konnten wir das Spiel gewinnen. Am Ende hieß es dann: „Finale … ohhh hoooo!“.

Im Finale trafen wir erneut auf den 1. FC Gievenbeck. Wir konnten anfangs mithalten und glichen nach dem 0:1 Rückstand schnell wieder aus. Wir hatten sogar den Führungstreffer auf dem Schlappen, bekamen dann aber das 2:1 … am Ende kosteten die vorherigen Partien zu viele Körner. Die Kraft reichte nicht mehr und so gewann der 1. FC Gievenbeck verdient 5:1. Glückwunsch zum Titel.

Unsere Jungs haben alles gegeben und Geschichte geschrieben. Da könnt ihr mächtig stolz drauf sein Jungs!

„zurück ins Funkhaus…“

„In kleiner Runde fand heute im Vereinsheim des TuS Saxonia ein Erste Hilfe Update statt! In seiner Funktion als Rettungssanitäter wies Roman die acht Teilnehmerinnen kompetent und sehr anschaulich in den Umgang mit dem AED ein und beantwortete ausführlich alle Fragen zum Thema Kreislaufversagen, Wiederbelebung und Thoraxkompression! Natürlich blieb auch noch Zeit für praktische Übungen, was die Teilnehmerinnen des Kurses als besonders hilfreich empfanden! Insgesamt eine intensive, spannende und wirklich lohnende Veranstaltung, die wir sicherlich noch ein weiteres Mal anbieten werden“

Am 30.12.22 haben unsere U11 Mädels ihr zweites Hallenturnier überhaupt gespielt. Die letzten 2 Jahre haben ja leider keine Turniere stattgefunden. Es ging zum SV Greven 2021 e.V., die das Turnier ausgerichtet haben. Ziel war es, dass jede Spielerin viele Spielanteile bekommt, geschlossen auf und neben dem Platz als Mannschaft zu agieren und natürlich einfach Spaß am Fußball zu haben. Vor dem ersten Spiel gegen den SVG II motivierten sich die Spielerinnen untereinander was sich auch durch das ganze Turnier zog.

Mit tollem Teamgeist und vollem Einsatz kamen sie so zu den ersten drei Punkten, mit einem souveränen 3:0 Sieg. Das Einzige was man bemängeln konnte war die Chancenauswertung, da es doch deutlich höher hätte ausfallen können. Im zweiten Spiel ging es gegen Teuto Riesenbeck. Wir hatten mehr Spielanteile, aber die Chancen waren auf beiden Seiten gleich verteilt und damit kam es auch zum gerechten 1:1. Auch wenn wir in der Schlussminute noch den Siegtreffer auf den Schlappen hatten. Im dritten Spiel ging es gegen den VFL Wolbeck. Dieses Spiel konnten wir deutlich mit 4:0 für uns entscheiden. Auch hier war die Chancenauswertung nicht ideal, wobei man sagen muss, dass Wolbeck mit einer sehr jungen Truppe aufgelaufen ist. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die Spielgemeinschaft Hauenhorst/Mesum/St.Arnold. Da mussten wir uns mit einer knappen 0:1 Niederlage geschlagen geben. Trotz allem haben wir den 2.Platz in der Gruppe sicher können und die Mädels haben sich sehr gefreut über den Halbfinaleinzug.


Im Halbfinale ging es gegen die Mannschaft von Union Wessum, die die Gruppe A souverän ohne Gegentor gewonnen hat. Die Mädels sind hoch motiviert ins Spiel gegangen und haben alles rausgehauen. Am Ende hieß es 0:0, was ein absolut gerechtes Ergebnis war, da beide gleich viele Großchancen liegen gelassen haben. Union hatte ein kleines bisschen mehr Spielanteile am Anfang, was sich aber wieder ausgeglichen hat. Dann hieß es 9m-Schiessen und da mussten wir uns leider 1:2 geschlagen geben. Union hatte einfach mehr Glück. Als Union gesehen hat wie enttäuscht unsere Spielerinnen nach dem Spiel waren, sind sie mit der ganzen Mannschaft zum Abklatschen gekommen und haben sich für das gute Spiel bedankt. Eine sehr tolle Fair-Play-Geste. Die Mädels mussten nach dem Spiel erstmal wieder aufgebaut und daran erinnert werden, was für eine tolle Leistung sie das ganze Turnier über gezeigt haben und mega stolz auf sich sein können! Sie haben sich dann alle gegenseitig wieder aufgebaut.
Somit hatten wir noch das Spiel um Platz 3, wieder gegen die Spielgemeinschaft Hauenhorst/Mesum/St.Arnold. Die Mädels hatten die Niederlage verdaut und wollten nur noch Spaß haben. Da ein paar Wünsche aufkamen z.B. mal im Sturm zu spielen, wurde komplett routiert und die Mädels konnten sich auf neuen Positionen erproben. Das Spiel ging mit 0:2 verloren, was der Stimmung innerhalb der Mannschaft aber keinen Abbruch tat. Die Spielerinnen freuten sich über ihren 4.Platz.


Fazit: Die Mannschaft hat wieder viel Erfahrungen sammeln können. Ob es das Spielen in der Halle ist oder ein Elfmeterschiessen im Halbfinale zu verlieren und trotzdem zu verstehen, dass sie stolz auf ihre Leistung sein können. Und am Wichtigsten, als Team zusammen zu wachsen und sich untereinander zu helfen, bei Sieg und Niederlage. Am Ende des Tages sind fast alle Spielerinnen noch gemeinsam in ein Schnellrestaurant um die Ecke gegangen da es beim Turnier ein Pommes&Currywurst Verbot von dem Trainer Team gab und haben dort den Tag Revue passieren lassen.
Jetzt geht es am 15.01.23 zur nächsten Hallenrunde, bevor es Ende Januar zu den Stadtmeisterschaften der U11 Mädels geht.