Ihr habt es sicherlich gemerkt: Der Internetauftritt unseres Vereins ist überarbeitet worden. Als
digitale Visitenkarte war uns der Relaunch der Homepage (www.tussaxonia.de) besonders wichtig.
Diese wurde in großartiger ehrenamtlicher Arbeit von unserem Vereinsmitglied Sascha Werner von
ideenreich …werben! Mediengestaltung Sascha Werner (ideenreich-werben.de) entwickelt und aufgebaut. Wir sind mit Saschas Arbeit sehr zufrieden und danken ihm für sein großartiges Engagement.


In diesem Zuge möchten wir Euch unseren neuen Verantwortlichen für die Homepage und den Social
Media-Bereich vorstellen. Lukas Pietzner wird sich zukünftig um die Web-Auftritte unseres Vereins
kümmern. Über Hinweise und Hilfe freut sich Lukas jederzeit: info@lukaspietzner.com.
Komplett neu ist der YouTube-Kanal unseres Vereins (11) TuS Saxonia Münster e.V. – YouTube . Dank unseres YouTube-
Beauftragten Mick Wilp sind dort beispielsweise schon erste Spielberichte aus der Fußball-Abteilung
hochgeladen. Alle Abteilungen, die sich dort auch wiederfinden möchten, können sich gerne an
mick@cosmick.de wenden.


Mit diesen Neuerungen hoffen wir, Euch noch besser als bisher über alles Wichtige auf dem
Laufenden halten zu können. Allen genannten, die sich gemeinsam mit dem geschäftsführenden
Vorstand ehrenamtlich dafür einsetzen, danken wir von Herzen. Nur mit euch ist unser tolles
Vereinsleben möglich!

SAVE -THE -DATE

Aufgrund unserer guten Partnerschaft, möchten wir Absolut Teamsport Philipp Münster, wie auch im letzten Jahr alle Mitglieder des TuS Saxonia Münster und deren Familien besonders belohnen und zum diesjährigen VIP – Shopping herzlich einladen.
Exclusiv öffnen wir unsere Türen am Mittwoch, den 07.12.2022 von 18:00 – 21:00 Uhr zum TuS Saxonia Münster VIP – Shopping.
In entspannter Atmosphäre bieten wir euch folgende Sonderrabatte: 45% auf die TuS Saxonia Münster Teamkollektion von Jako
40 % auf alle Textilien, Taschen, Bälle und Zubehör die Vorrätige sind (Ausgenommen Lizenzartikel – hier 20 %)
30 % auf alle Fußball- , Hallen- und Laufschuhe die Vorrätige sind.

ABSOLUTE Teamsport Phillipp Münster

Marktallee 70 · 48165 Münster

Kritik an Katar gibt es bereits seit Jahren. Laut Zahlen von Amnesty International sollen in den vergangenen 10 Jahren über 15.000 Gastarbeiter in Katar gestorben sein.

Der Fanzusammenschluss „ProFans“ hatte den DFB im März vergangenen Jahres dazu aufgefordert, die WM zu boykottieren. Damals hieß es in einer öffentlichen Mitteilung: „Ein rauschendes Fußballfest auf den Gräbern von tausenden Arbeitsmigranten – daran teilzuhaben wäre das Ende von Ethik und Würde“.

Am 21.November startet die Fußball-WM dennoch – der TuS Saxonia schließt sich vielen Kneipen, Cafés und Bars in Deutschland an und entscheidet sich bewusst, keines der Spiele im Vereinsheim zu zeigen! Unser Verein steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Respekt. Die Menschenrechtsverletzungen in Katar und die Ausbeutung der Gastarbeiter*innen dort sind nicht mit unseren Werten zu vereinbaren.

Bei der WM 2022 werden zu viele Gebote sowohl der sportlichen als auch der politischen Fairness verletzt, so dass es uns unverantwortlich erscheint an diesem Ereignis teilzuhaben.

Wir danke euch für euer Verständnis, bestenfalls für eure Unterstützung!

Wir freuen uns darüber euch berichten zu dürfen, dass unser Verein seit kurzer Zeit auch auf YouTube vertreten ist.
Mit unserem YouTube-Kanal möchten wir euch einen besseren Eindruck aller Sportmöglichkeiten,Events,Aktionen die in unserem Verein geboten werden liefern.

Schaut euch zum Beispiel den Spielbericht unserer 1.Herren gegen DJK GW Albersloh vom gestrigen Sonntag an.

Hier geht es zu unserem Kanal

TuS Saxonia Münster e.V. – YouTube

P.S.:
Wer uns bei den Videos unterstützen möchte und Material beisteuern kann, darf sich gerne vertrauensvoll an unseren YouTubemaster per E-Mail an mick@cosmick.de wenden.


Beim traditionellen Doppelkopfturnier am 2. Oktober sind etwa 500 Euro für unsere Jugendarbeit zusammengekommen. Unter den 30 Teilnehmern wurden insgesamt fünf VIP-Karten für Partien des SC Preußen Münster sowie verschiedene weitere Sachpreise ausgespielt, die uns freundlicherweise von Partnern und Sponsoren zur Verfügung gestellt worden sind. Nach jeweils drei Runden an drei unterschiedlich zusammengesetzten Tischen landete Helmut Frenking auf dem ersten Platz. Wir gratulieren und bedanken uns bei allen Teilnehmenden und Sponsoren für ihren Einsatz. Wer seine Fähigkeiten am Kartentisch auch unter Beweis stellen will: Das nächste Doppelkopfturnier ist bereits für den 2.10.2023 geplant!

Innerhalb unseres Breitenspotvereins haben viele Mannschaften,Abteilung und sogar Fans ihre eigenen Social Madia-Kanäle,in denen ihr Aktuelles,Lustiges und Persönliches aus den jeweiligen Bereichen mitkriegt.

Schaut doch mal vorbei:

TuS Saxonia Münster Herren | (@saxonia_erste_herren) • Instagram-Fotos und -Videos

TUS Saxonia Münster (@saxonia.3) • Instagram-Fotos und -Videos

Kreisliga auf höchstem Niveau (@tussaxoniadamen) • Instagram-Fotos und -Videos

Fußball | MS | Kreisliga B (@tussaxoniakalinen2) • Instagram-Fotos und -Videos

@tussaxoniaajugend • Instagram-Fotos und -Videos

Die Bezirksligistinnen (@tussaxonia_b1juniorinnen) • Instagram-Fotos und -Videos

@tus.saxonia.b2juniorinnen • Instagram-Fotos und -Videos

TuS Saxonia 1.♀ Volleyball (@saxonia_vb_da1) • Instagram-Fotos und -Videos

TuS Saxonia 2. Damen🏐 (@saxonia_volleyball_da2) • Instagram-Fotos und -Videos

TuS Saxonia 3. Damen (@saxonia_volleyball_damen3) • Instagram-Fotos und -Videos

Saxonia Volleys (@saxoniavolleys) • Instagram-Fotos und -Videos

Tus Saxonia Münster Herren 2 & 3 Volleyball (@tussaxoniamuenster_herren2und3) • Instagram-Fotos und -Videos

#teamrot (@saxoniaultras1883) • Instagram-Fotos und -Videos

Saxonia Münster – B-Jugend💪⚽️ (@saxoniamunster_bjugend) • Instagram-Fotos und -Videos

KLU SAXONIA 2021 (@klu_saxxe) • Instagram-Fotos und -Videos

Unsere Geschäftsstelle ist persönlich wieder am 03.01.2022 für Sie erreichbar. Unter unserer E-Mailadresse info@tussaxonia.de werden Anfragen jedoch weiter bearbeitet. Bleiben Sie gesund.

Liebe Sportbegeisterte des TuS Saxonia,

wir wünschen euch und euren Familien ein schönes Weihnachtsfest, einen tollen Rutsch ins neue Jahr und bleibt gesund.

Was für ein Jahr! Zu Anfang des Jahres sehnten wir uns alle danach, endlich wieder in die Hallen und auf die Plätze zu kommen, um mit Freude und Spaß unserm Sport nachzugehen, Freunde zu treffen und uns mit anderen zu messen.

Das lief dann auch an und langsam kam drinnen und draußen, mit oder ohne Ball, Schwung rein. Das Sportleben kehrte mit allem drum und dran zurück.

Beim Sommerfest war die Stimmung sehr gut und die neuen Kabinen sind echt toll geworden. Ein SommerCamp und der Erstligist VfL Bochum hat unser Trainingslager bereichert. Die Parties liefen wieder an und am Beach kam Leben auf.

Im Sommer konnte man zwischendurch denken, es fühlte sich fast wie vorher an.

Neue Pläne wurden geschmiedet. Wir haben alle angepackt und freuen uns auf die neuen Projekte:

Leider klappt nicht alles bzw. es treten Probleme auf. Wir lassen uns nicht entmutigen und suchen zusammen nach Lösungen.

Nun ist schon wieder ein C-Welle da und die Nervosität nimmt zu, man ahnt, da kommt schon wieder was auf uns zu. Wir sind Sportlerinnen und Sportler und kennen auch Niederlagen. Das fühlt sich bescheiden an, aber wir versuchen es gemeinsam erneut und freuen uns umso mehr, wenn wir es dann erfolgreich sind.

Das sollte unser Leitgedanke sein, denn wir werden 2022 gewinnen!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen, die den TuS Saxonia mit ihrer Tatkraft unterstützen, ganz herzlich bedanken. Wir sind ein super lebendiger Verein – ein Team.

Kommt gesund ins Neue Jahr.

Euer Vorstand

Deutschland wurde 1974 im eigenen Land Fußballweltmeister. Das Tor des Jahres schoss aber ein Münsteraner Bundesligaspieler im Dress von Kickers Offenbach – Erwin Kostedde.
Dieses „Traumtor“, bei dem Kostedde eine Flanke von links mit der Brust annahm, den Ball direkt volley mit links in die Maschen knallte und dem Gladbacher Verteidiger Berti Vogts sowie Borussias Torwart Wolfgang Kleff keine Abwehrchance ließ, stellte am Donnerstagabend Autor Alexander Heflik bei der ersten Lesung in Münster aus seinem Buch „Erwin Kostedde“ heraus.
Auf Einladung des May Ayim Rings Münster las der Sportchef der Westfälischen Nachrichten im Vereinsheim des TuS Saxonia Münster, bei dem der junge Kostedde zum Topspieler reifte.
Kostedde agierte zwei Jahre erfolgreich im Dress des heimischen SC Preußen Münster, bis dieser in aus finanziellen Gründen zum MSV Duisburg abgab. Erwin Kostedde war in der ersten Liga angekommen. Kaum zu glaubende Geschichten, die Alexander Heflik von Erwin Kostedde in unzähligen Treffen in einem Everswinkeler Café vom inzwischen 76-Jähringen aufnahm, hörten die Gäste am Donnerstagabend. Dazu gehörte die „Entführung“ des just zu Alemannia Aachen gewechselten Kostedde nach Belgien, wo er bei Standard Lüttich Torschützenkönig der belgischen Liga wurde. Später gelang dies dem am Laerer Landweg aufgewachsenen Fußballer als Wochenendkicker noch mal in der ersten französischen Liga.
Zwischendurch trug sich der Münsteraner Erwin Kostedde in das Geschichtsbuch des Deutschen Fußballbundes ein, denn er wurde – nur zwei Monate nach seinem Tor des Jahres gegen Mönchengladbach – als erster Schwarzer in die Fußballnationalmannschaft berufen.
„Erwin Kostedde stand sich immer wieder selbst im Weg. Er war als Profi wohl ziemlich beratungsresistent, was ihm nicht zuletzt finanziell geschadet hat. Schon als junger Mann bei der Bundeswehr hier in Münster, schlug Kostedde gern über die Stränge. Hinzu kam sicherlich, dass er es im Nachkriegsmünster als Schwarzer nicht einfach hatte“, berichtete Alexander Heflik aus dem Leben des in Münster fast vergessenen Sportstars vergangener Jahre.
In dem knapp 190 Seiten umfassenden bebilderten Buch „Erwin Kostedde“ hat Alexander Heflik nicht nur die sportlichen Aspekte des heute zurückgezogen im östlichen Münsterland lebenden Kostedde aufgezeichnet, sondern ein Gesamtbild des ersten „Schwarzen Adlers“ gezogen.
Die Tragik des Erwin Kostedde erreicht Anfang der 90er Jahre ihren Tiefpunkt, als der Fußballer wegen eines angeblichen Überfalls in Haft genommen wurde. Trotz des späteren Freispruch vor Gericht belastet diese Geschichte Kostedde bis heute. „Er fühlt sich schuldig, wohl auch, weil er den Freispruch als einen aus der zweiten Klasse empfindet“, analysierte Heflik, der zum Abschluss mit den Zuhörern, darunter Zeitzeugen des fußballerischen Wirkens Kosteddes in Münster, auch über die Frage diskutierte, ob seine Hautfarbe Kosteddes Leben stark beeinträchtigt habe.

Unsere Geschäftsstelle macht Urlaub und bleibt vom 22.-29.10.21 geschlossen. In dieser Zeit sind wir telefonisch sowie persönlich leider nicht zu erreichen. In dringenden Fällen können Sie uns eine E-Mail an geschaeftsstelle@tussaxonia.de senden. Anfragen per E-Mail werden weiterhin beantwortet.

Viele Grüße

Daniel Eisele

-Geschäftsführer-